Relaunch: MaSu.de wird zum Blog

Heute ist es soweit, MaSu.de geht wieder live.

Nachdem die Seite leider viel zu lange vor allem aus zeitlichen Gründen nicht gepflegt wurde stand einfach ein kompletter Neuaufbau an.

Mein selbstgeschriebenes Content Management System wurde leider nie ganz fertig, irgendetwas stach mir immer ins Auge und musste verbessert werden, bevor ein neuer Artikel eingepflegt wurde. Das soll in Zukunft nicht mehr passieren, da ich mich mehr auf den Content, als um das ganze “Drumrum” konzentrieren möchte.

Ich habe mich daher bei der Umsetzung für WordPress entschieden, das mit einem auf Bootstrap basierenden Theme nach meinen Vorstellungen aufgehübscht wurde.

Einige Artikel von der alten Website wurden übernommen, Vieles habe ich aufgrund des Alters oder der schlechten Qualität (Videos etc.) garnicht erst wieder eingepflegt. Im alten CMS war so einiges zu finden, das teilweise vor über 10 Jahren geschrieben wurde und heute absolut nicht mehr stand der Zeit ist.

Ich möchte diese Seite in Zukunft wieder als mein “technisches Tagebuch” nutzen in dem ich alles verewige, was mich in dieser Hinsicht so beschäftigt. Zum einen, dass ich nach einer gewissen Zeit auch mal nachschauen und meine Gedankengänge nachvollziehen kann. Zum anderen kann ich mir gut vorstellen, dass meine Artikel vielleicht auch für Andere hilfreich sein können.

Was ist neu?

WordPress stellt einige tolle Möglichkeiten zur Verfügung, z.B. können jetzt einzelne Beiträge direkt kommentiert werden. Das eröffnet euch die Möglichkeit, Fragen öffentlich zu stellen bzw. eine Diskussion mit anderen Usern zu starten.
Ich habe zudem auch einige Social Media – Funktionen integriert, z.B. ist es mit den Buttons unter jedem Artikel möglich, die entsprechende Seite ganz einfach auf Facebook, Twitter, Google+, Printerest und LinkedIn zu teilen. Dabei wurde besonderer Wert auf Datenschutz gelegt und 2-Klick Buttons verwendet.
Das bedeutet, dass der Quellcode von Facebook & Co erst nach dem ersten Klicken geladen wird und erst dann eine Verknüpfung zwischen euch und dieser Website durch den entsprechenden Anbieter möglich ist.

Das Design basiert wie schon geschrieben auf Bootstrap und wird endgeräteunabhängig dargestellt. Somit ist ein manuelles “Umschalten” zwischen Computer, Tablet oder Smartphone nicht erforderlich.

Zudem wurde darauf geachtet, die einzelnen Seiten möglichst schlank zu gestaltet. Zwar ist Rechenleistung und Internetgeschwindigkeit heutzutage kein Problem mehr. Dennoch muss ich jedes Mal den Kopf schütteln, wenn ich von einem vollgepfropften Blog erschlagen werde, bei dem dann schon auf der Startseite fünf Videos, die ich warscheinlich garnicht sehen möchte, vorgeladen werden.

Ohne jetzt noch lange zu schwafeln, wünsche ich euch viel Spaß auf der neuen Website. Feedback und Kritik, egal ob positiv oder negativ, sind natürlich immer herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.