350er CFK-Quadrokopter Angie

Angie Quadrokopter

Angie Quadrokopter

Mitte November fiel mir der “Mitmachpost” von Skyfreak im Mikrokopterforum auf. Es ging um einen voll-Carbon Quadrokopter mit 350mm Achsabstand. Das Besondere: Massive Ausleger aus 5 mm starkem CFK, perfekt um einen Bulletproof-Quadrokopter aufzubauen.

Also schnell in die Liste eintragen und abwarten. Die Überraschung war groß, als ich am Tag vor Weihnachten nach Hause kam und ein Paket für mich beim Nachbarn bereit lag. Zuerst konnte ich es kaum fassen, hat der DHL doch tatsächlich heute zugestellt.

 

Teilesatz für 2 Kopter

Teilesatz für 2 Kopter

Natürlich wurde der Umschlag gleich geöffnet und voll Vorfreude die beiden bestellten Teilesätze auf dem Tisch ausgebreitet.
Die Qualität der Teile ist super, bin echt begeistert! Gut dass ich schon “gehamstert” hatte und alle noch fehlenden Teile schon zu Hause bereit lagen.

Zum Einsatz kommen:

– 4x Hacker A20-26M mit Gemfan 8×4,5 Propellern
– 4x HK 20A ESCs mit SimonK – Software
– Nanowii – Flightcontroll
– Spektrum Satellitenempfänger
– 3S 2200 LiPoakku

 

Zubehör für Angie

Zubehör für Angie

Also konnte der Zusammenbau der ersten (meiner) Angie gleich losgehen. Die zweite ist für einen Kolegen, der von seinem Glück zu diesem Zeitpunkt noch garnichts wusste.

Bei Zusammenbau des Rahmens tauchten keine Fragen auf, da alles pefekt passt. Was mir allerdings auffiel ist, dass die Schrauben für die Ausleger etwas zu kurz sind. Diese greifen zwar in der Mutter, kommen aber nicht tiefgenug um die Gummierung für den Selbstsicherungseffekt zu berühren. Aber kein Problem – kurzerhand habe ich die selbstsichernden beiseite gelegt und normale M3 – Muttern unter Zuhilfenahme von Schraubensicherungslack (den habe ich übrigens an allen metallischen Schraubverbindungen verwendet habe) montiert. Was soll ich sagen, passt alles pefekt!Der Rahmen ist wie für die Hacker Motörchen mit den beiliegenden Sicherungsringen gemacht.

Da ich die FlightControl möglichst geschützt unterbringen wollte habe ich mich entschlossen, diese auf kurze (5mm) Distanzbolzen und die Schutzabdeckung auf eigene Distanzbolzen zu montieren. Das verleiht dem Ganzen mehr Stabilität und gefällt mir persönlich auch etwas besser.

Angie Verteilerspinne

Angie Verteilerspinne

Die meiste Arbeit beim Zusammenbau war eigentlich das Modifizieren der Regler. Schrumpfschlauch runter, Pogopins ausrichten, SimonK – Firmware draufspielen – kurzer Probelauf und Gasweg einstellen – Kabel umlöten – wieder einschrumpfen. Hier gleich noch ein Bild von den fertigen Reglern samt Verteilerspinne.

Da die NanoWii ja praktischerweise direkt vom Akku versorgt werden kann, habe ich die BECs gleich außer Betrieb gesetzt und die entsprechenden Kabel direkt von der Verteilerspinne zur FC geführt.
Die Signalkabel der Regler habe ich gleich direkt auf die FC gelötet. Ich wollte aufgrund der Bauhöhe keine Steckverbindungen, außerdem gehe ich davon aus, dass der Kopter so bleibt wie er ist.
Das Kabel für den Satelliten-Empfänger habe ich auch gleich noch mit angelötet. Hier muss man aufpassen, da das rote Kabel Masse und das schwarze +3,3V ist – ich habe einfach am Stecker umgepinnt und spätere Verwirrungen von vornherein auszuschließen.

Nanowii

Nanowii

Als Empfänger kommt der OrangeRC – Satellit zum Einsatz. Klein, gute Reichweite und sehr günstig. In meinem Fall passt er sogar perfekt zwischen FC und Deckplatte:

Deckel drauf und fertig ist die Angie! Naja fast, die Software muss noch drauf, aber an den USB-Stecker kommt man auch noch mit montiertem Deckel gut hin.

Der Akku ist mit selbstklebendem Klett befestigt und wird zusätzlich noch durch ein Klettband gehalten. Habe da keine großen Bedenken, dass der mal verloren geht.

 

An dieser Stelle vielen Dank und ein dickes Lob an den Skyfreak! Das Rückrat, die Sache trotz einiger Rückschläge so toll durchzuziehen haben sicher nicht viele – großes Kompliment von meiner Seite! Ich glaube da ist wirklich ein Spaßkopter entstanden, der für die Ewigkeit gemacht ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.