Audi A6 4F 3.0 TFSI

Audi A6 4F 3.0 TFSI

Der 3.0 TFSI V6 von Audi wurde im Zuge von Downsizing entwickelt, um den 4.2 FSI V8 zu ersetzen. Die Bezeichnung „TFSI“ ist allerdings ein wenig irreführend, denn für die Aufladung sorgt kein Turbolader, sondern ein Roots-Kompressor, der über einen Riemen direkt von der Kurbelwelle angetrieben wird.
Der aktuelle 3.0 TFSI wird inzwischen bei A4, S4, S5, A6, A7, A8, (S)Q5 und Q7 eingesetzt. Gleichzeitig dient der Audi V6 Kompressormotor als Basis für die Hybrid-Modelle Porsche Cayenne und Panamera sowie den VW Touareg.

Die angebotenen Leistungsstufen reichen aktuell von 272 PS (A4) bis hin zu 354 PS (SQ5).

Der 3.0 TFSI ist in allen Varianten vom mechanischen Grundaufbau her identisch. Unterschiede gibt es bei den Kühlsystemen und auch beim Krümmer. Der Motor hat ein großes Leistungspotential, mit entsprechender Anpassung von Abgasanlage, Ansaugung, Kühlung und Kraftstoff mit hoher Oktanzahl sind 500 PS und mehr im Bereich des Möglichen. In diesem Artikel möchte ich aber auf Leistungssteigerung ohne große Umbauarbeiten eingehen und meine Erfahrungen mit meinem 3.0 TFSI im Audi A6 4F (BJ2011) niederschreiben. Zunächst jedoch ein paar Worte über die Auffälligkeiten bzw. Probleme des Aggregats.

 

Weiterlesen…

Hexakopter XL

Hexakopter XL

Der Hexakopter XL entstand mit dem Ziel, eine digitale Spiegelreflexkamera mit hochwertigem Objektiv in die Luft zu bringen und mindestens 6 – 7 Minuten Flugzeit mit einem 4S Akku zu erreichen. Der Kopter sollte zudem dem über eine (einfache) Kamerastabilisierung für die Roll- und Nickachse verfügen und autonom Höhe und Position in der Luft halten können. Natürlich ist es auch notwendig, die Kamera um bis zu 90 Grad nach unten zu neigen.

Der Kopter besteht aus zwei durch eine Entkoppelung voneinander getrennte Baugruppen: Frame und Gimbal.

Weiterlesen…

Spam

Spam

Die neue Website ist erst ein paar Tage online und schon werden sämtliche Kommentarfelder fröhlich von Spambots zugebombt. Allein gestern waren es 26 zu prüfende Kommentare, ausschließlich Spam. Zum Glück hatte ich die Einstellungen so festgelegt, dass jeder Kommentar vor der Veröffentlichung geprüft werden muss, aber auf die Dauer kann es so nicht weitergehen.

Ich habe mir daher ein paar Gedanken gemacht, wie man diese nervigen Plagegeister aussperren kann und bin dabei auf eine simple, aber effektive Lösung gestoßen.

 

Weiterlesen…

Heute ist es soweit, MaSu.de geht wieder live.

Nachdem die Seite leider viel zu lange vor allem aus zeitlichen Gründen nicht gepflegt wurde stand einfach ein kompletter Neuaufbau an.

Mein selbstgeschriebenes Content Management System wurde leider nie ganz fertig, irgendetwas stach mir immer ins Auge und musste verbessert werden, bevor ein neuer Artikel eingepflegt wurde. Das soll in Zukunft nicht mehr passieren, da ich mich mehr auf den Content, als um das ganze „Drumrum“ konzentrieren möchte.

Ich habe mich daher bei der Umsetzung für WordPress entschieden, das mit einem auf Bootstrap basierenden Theme nach meinen Vorstellungen aufgehübscht wurde.

Einige Artikel von der alten Website wurden übernommen, Vieles habe ich aufgrund des Alters oder der schlechten Qualität (Videos etc.) garnicht erst wieder eingepflegt. Im alten CMS war so einiges zu finden, das teilweise vor über 10 Jahren geschrieben wurde und heute absolut nicht mehr stand der Zeit ist.

Ich möchte diese Seite in Zukunft wieder als mein „technisches Tagebuch“ nutzen in dem ich alles verewige, was mich in dieser Hinsicht so beschäftigt. Zum einen, dass ich nach einer gewissen Zeit auch mal nachschauen und meine Gedankengänge nachvollziehen kann. Zum anderen kann ich mir gut vorstellen, dass meine Artikel vielleicht auch für Andere hilfreich sein können.

Weiterlesen…