Solarmodul Wohnwagen

Solarmodul Wohnwagen

Um meinen Wohnwagen Avento 315T (Umbau Teil 1 | Teil 2) auch über einen längeren Zeitraum autark betreiben zu können, musste unbedingt noch eine zusätzliche Energiequelle angeschafft werden. Ein Generator fiel schonmal raus – stinkt, macht Lärm und ist auf Festivals und Modellflugplätzen oft nicht gerne gesehen oder sogar verboten. Zunächst war die die Überlegung, einen Brennstoffzellen – Generator anzuschaffen, was sich aber als unverhältnismäßig teuer herausstellte.
Einzige sinnvolle Alternative ist eine Photovoltaik-Anlage auf dem Wohnwagendach.
Ich habe mich daraufhin erstmal etwas eingelesen. Die Flut an Meinungen, Forenbeiträgen und Onlineshops ist im ersten Moment ziemlich verwirrend. Wenn man sich aber etwas Zeit nimmt um das alles auf sich wirken zu lassen, wird es langsam klarer.
Im folgenden Beitrag möchte ich meine Überlegungen zur Auslegung der Anlage, die Gründe für meine Entscheidung und schlussendlich auch die Montage der Anlage dokumentieren.

Weiterlesen…

Küchenzeile Avento 315 T

Wohnwagen Avento

Kurz nach dem Kauf waren erst einmal ein paar Verbesserungen am optischen Erscheinungsbild notwendig, nun habe ich auch die Elektrik komplett aufgearbeitet. Der Wohnwagen wurde so umgebaut, dass er in Zukunft vollkommen autark für mehrere Tage stehen kann. Dabei soll eine kleine Musikanlage, eine Wasserpumpe und natürlich die Beleuchtung funktionieren. Dazu habe ich die vorandenen Kabel komplett entfernt und neu verlegt, um einen sauberen, dokumentierten Stand zu haben. Im Laufe des Umbaus habe ich mir einige Detaillösungen einfallen lassen, die ich an dieser Stelle dokumentieren möchte.

Weiterlesen…

MotorkontrolleuchteMein A6 hatte einen deutlich spürbaren Leistungsverlust. Sobald der Motor nur etwas belastet wurde und knapp über 4200 U/min drehen musste, „verschluckte“ er sich und lief nur noch im Notlaufprogramm. Beim nächsten Anlassen waren alle Motorkontrolleuchten wieder erloschen, allerdings nur bis zur nächsten Belastung. Das Fehlerbild ist im ersten Moment ziemlich verwirrend, sodass man nicht gleich auf die Ursache kommt. Da ich auch nach längerer Suche im Internet wenig bis keine Informationen zu diesem Thema finden konnte, beschloss ich Artikel zu schreiben.
Weiterlesen…

DJI Wookong GPS Antenne

DJI Wookong GPS Antenne

Ein häufig nach einen Absturz oder nach einer unsanften Landung mit „Kopfstand“ anzutreffendes Problem bei DJI – Flugsteuerungen wie der Naza oder der Wookong ist der deutlich verschlechterte Satellitenempfang. Das kann soweit gehen, dass die Flightcontrol gar keine Satelliten mehr erkennt und somit auch keinen Home-Point mehr setzen kann.

Im schlimmsten Fall tritt das Problem während dem Flug auf, sodass der Kopter in der Luft „einfach mal abbiegt“. Dies konnte ich beim Kopter eines Freundes miterleben. Vor dem Start war alles unauffällig, doch im Flug mit eingeschaltetem GPS-Hold verlor die verbaute Naza-M V1 innerhalb einer Sekunde den Satellitenempfang. Der Kopter bog plötzlich nach rechts ab und überschlug sich.
Weiterlesen…